Agentur für Arbeit: ausgezeichnet

0

Die Agentur für Arbeit Ansbach Weißenburg wurde als eine von 50 Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung mit dem Prädikat “TOTAL E-QUALITY” für zukunftsorientierte, erfolgreiche und nachhaltige Personalpolitik ausgezeichnet und zusätzlich für ihr Engagement im Bereich “Diversity” geehrt.

“Die Führungspersönlichkeiten unserer Prädikatsträger haben erkannt, dass gelebte und in der Organisation fest verankerte Chancengleichheit und Vielfalt zu mehr Erfolg führt. Sie präsentieren sich als zukunftsweisende Vorbilder in unserer Gesellschaft”, sagte Eva Maria Roer, Vorsitzende des TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. bei der Prädikatsübergabe an die Arbeitsagentur Ansbach-Weißenburg.

Ein Themenschwerpunkt der Personalführung in der Agentur für Arbeit Ansbach-Weißenburg ist die Chancengleichheit von Mann und Frau. Claudia Wolfinger, die Vorsitzende der Geschäftsführung, konkretisiert: “Mir ist die Gleichbehandlung meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr wichtig. Ob Mann oder Frau, Voll- oder Teilzeit, jung oder alt, Nachwuchs- oder Führungskraft – alle Beschäftigten meines Hauses sollen die gleiche Chance auf Aus- und Fortbildung sowie eine leistungsgerechte Weiterentwicklung bekommen. Auch die familienorientierte Personalpolitik ist bei uns ein zentrales Thema.”

Von den aktuell 185 Beschäftigten der Agentur sind rund drei Viertel weiblich. “In erster Linie liegt das an unserer Branche, die bevorzugt von Frauen nachgefragt wird. Allerdings bieten wir unseren Beschäftigten auch sehr familienfreundliche Arbeitsmodelle”, so Wolfinger. Aktuell arbeiten 44 Prozent der Beschäftigten in Teilzeit in insgesamt 60 verschiedenen Zeitmodellen. Darüber hinaus gibt es die z.B. die Möglichkeit, mobil von zu Hause zu arbeiten.

“Das ist zwar organisatorisch nicht immer ganz einfach, lässt sich aber dennoch mit ein bisschen Kreativität und gutem Willen lösen. Besonders freut es mich, dass der Frauenanteil auf allen Tätigkeitsebenen bei uns sehr hoch ist. So sind rund zwei Drittel unserer Führungskräfte weiblich. Auch Führung in Teilzeit ist möglich – vier Mitarbeiterinnen beweisen dies bereits seit Jahren erfolgreich. Selbstverständlich stehen all diese Angebote auch unseren Männern offen, was in zunehmendem Maße genutzt wird. Aktuell haben drei ihre Arbeitszeit zugunsten ihrer Familie reduziert, einer befindet sich in Elternzeit.”

Udo Noack kennt die gute Personalpolitik als alternierender Vorsitzender des Verwaltungsausschusses der Arbeitsagentur Ansbach-Weißenburg aus erster Hand. Als Personalleiter der Robert Bosch GmbH im Werk Ansbach-Brodswinden ist ihm die Chancengleichheit auch in seinem eigenen Unternehmen sehr wichtig. Deshalb wurde das Werk seit 1999 bereits mehrfach mit dem TOTAL E-QUALITY-Prädikat geehrt. Noack liegt diese Thematik sehr am Herzen – weshalb er auch zum Impulsgeber für die Arbeitsagentur wurde, sich ebenfalls um diese Auszeichnung zu bewerben.

“Ich betrachte die beiden Prädikate als Ehre und Ansporn zugleich”, erklärt Wolfinger. “Sie sind für mich eine Anerkennung für bislang Erreichtes, aber auch ein Appell, nicht nachzulassen bei den Themen Chancengleichheit und Diversity.”

Seit 1997 zeichnet TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. jährlich Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie Verbände aus, die sich nachhaltig für Chancengleichheit engagieren. Zusätzlich kann in einem Zusatzprädikat im Bereich “Diversity” die Vielfalt des Personals im Hinblick auf Alter, Nationalität, Religion sowie die gute Integration von Menschen mit Behinderung in den Arbeitsalltag ausgezeichnet werden.
TOTAL E-QUALITY Management (zusammengesetzt aus TOTAL QUALITY MANAGEMENT und EQUALITY) ist ein Personalmanagement, das sich einerseits am Geschlecht und orientiert, andererseits in zunehmendem Maß auch an sehr unterschiedlichen Lebensereignissen der Beschäftigten. Das Prädikat beruht auf einem freiwilligen Selbstcheck und wird für drei Jahre vergeben.
Der Verein wurde 1997 von Vertreter/innen großer deutscher Unternehmen mit Unterstützung der Bundesministerien für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie sowie für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gegründet. Der Verein hat heute über 100 Mitglieder.
Die Initiative vergibt jährlich das TOTAL E-QUALITY Prädikat für beispielhaftes Handeln im Sinne einer an Chancengleichheit ausgerichteten Personalführung. 785 Prädikate konnten bisher verliehen werden. TOTAL E-QUALITY wird von renommierten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens (Kuratorium) und seit 2001 von der Bundesregierung empfohlen.

Text und Foto: Agentur für Arbeit Ansbach-Weißenburg, red. Bearb.: hw

Beitrag teilen

Comments are closed.