Aktionswoche „Ansbach putzt sich raus“

0

Unter dem Motto „Ansbach putzt sich raus!“ wirbt die Stadt Ansbach vom 22. bis 24. Mai für mehr Sauberkeit im öffentlichen Raum. Trotz vorbildlicher Hundebesitzer bleiben Hinterlassenschaften von Vierbeinern liegen, daher steht diesjährig das Thema „Hundekot“ mit verschiedenen Aktionen  im Mittelpunkt.

Montag, 22. Mai

Um 10.30 Uhr wird OB Carda Seidel das Aktionsprogramm im Ansbacher Stadtgraben vorstellen: Wissenswertes rund um Sauberkeit, Hund und Hundekot. Wegen der großen Nachfrage wurden die Hundestecker „…für den Haufen Tüte kaufen…“ neu aufgelegt.

Dienstag, 23. Mai

Unter dem Motto „Schüler pflanzen“ werden Grundschüler der Friedrich-Güll-Schule im Rahmen der AG Schulgarten gemeinsam mit Gärtnern der Ansbacher Stadtgärtnerei von 14 bis 15.30 Uhr Pflanzkübel vor Ihrer Schule sowie ein Pflanzbeet mit jeder Menge Blühenden bepflanzen.

Mittwoch, 24. Mai

Um 9.30 Uhr werden Ansbacher Händler für Sauberkeit in der Altstadt sorgen. Gemäß dem Motto „Wir kehren die Stadt“ bemühen sie sich um ein attraktives Stadtbild und mehr Mitverantwortung von Kunden und Besuchern.

Von 10 bis 12 Uhr sind die Bürgerinnen und Bürger gefragt. Im Rahmen einer Glücksrad-Aktion auf dem Ansbacher Wochenmarkt erfahren sie, welchen Beitrag sie persönlich für ein schönes und sauberes Ansbach leisten können. Zu gewinnen gibt es kleine und große „Helfer“ für einen „putz“-munteren Alltag in einer sauberen Stadt.

Quelle: Stadt Ansbach

 

 

Beitrag teilen

Kommentar beitragen