Filmtipps: Schönes Mittelfranken

0

„Schönes Mittelfranken – Rund um Erlangen, Fürth und Ansbach“
Erstausstrahlung: Dienstag, 12. August 2014, 17 Uhr, Bayerisches Fernsehen
Wiederholung: Mittwoch, 13. August, 15 Uhr

Lebensgefühl, schöne Natur und solide Kultur aus und in Mittelfranken werden in der Sendereihe „Schönes Mittelfranken“ des Bayerischen Fernsehens beleuchtet.

Intendant Jürgen Eick erzählt im Film
über das Programmprofil des Theaters, den Repertoirebogen von Klassikern bis hin zu lokalen Stoffen. Schauspielerin Katja Schumann zeigt ihre Begeisterung darüber, dass Ansbach in Zeiten allgemeinen Sparens den Mut hatte, ein eigenes Theater zu eröffnen, und dass sie selbst Teil davon sein darf. Zudem werden Ausschnitte aus drei Aufführungen am Theater Ansbach gezeigt: „Das Herz sitzt über dem Popo“ (Joachim Ringelnatz); „Woyzeck“ (Georg Büchner); das Märchen „Aschenputtel“.

Weitere Themen im Film
Nächtliche Impressionen von Ansbachs Innenstadt mit Wissenswertem über die Stadt und ihre Geschichte; Kaspar Hauser und Ansbach; Martin Drees aus Cadolzburg, der Jugendliche ist Kopfrechenweltmeister; die Nürnberger Symphoniker zu Gast im Markt Rosstal; auf dem Wochenmarkt in Schwabach.

Film: „Schönes Mittelfranken – Seenland, Altmühlfranken und Hesselberg“
In diesem Film der Sendereihe „Schönes Mittelfranken“ spielen zwei mehrminütige Geschichten in Ansbach.
Erstausstrahlung im Bayerischen Fernsehen: Mittwoch, 13. August 2014 ab 17 Uhr
Wiederholung: 14. August um 15 Uhr.

Hierfür wurde ein Konzert im Rahmen des „Fränkischen Sommer“ in der Ansbacher Residenz besucht. Zudem wurden in Ansbach stationierte US-amerikanische Soldaten zu ihren Erfahrungen hier in Deutschland befragt.

Die Sendereihe zu je 30 Minuten Filmlänge ist ab Montag, 11. August 2014, täglich ab 17 Uhr im Bayerischen Fernsehen zu sehen. 

Weitere Infos unter: www.br.de/schoenes-mittelfranken

Quelle: Kathrin Reiche – Theater Ansbach, Kultur am Schloss

 

Beitrag teilen

Kommentar beitragen