Gangstörung und Sturzneigung im Alter

0

Chefarzt der Neurologie informiert über Ursachen, Diagnostik und Therapie

Gangunsicherheit, Schwindel und eine daraus resultierende Sturzneigung sind häufige Beschwerden im Alter. Bei 30 Prozent der über 70-Jährigen schränkt Schwindel die Alltagsaktivitäten ein und gibt Anlass für Arztbesuche. In vielen Fällen ist nicht klar, welche Ursachen den Beschwerden zugrunde liegen, sie werden daher häufig als unabwendbare Begleiterscheinungen des Alterns abgetan.

Die klinisch-neurologische Untersuchung ist der erste und oft entscheidende Bestandteil der Diagnostik neurologischer Erkrankungen. Tatsächlich kommen im Alter verschiedene Faktoren zusammen. Wenn es dann gelingt, spezifische Defizite zu identifizieren, sind Schwindel, Gangunsicherheit und Sturzneigung im Alter oft behandelbar. In einem Vortrag von PD Dr. Matthias Elstner, Chefarzt der Klinik für Neurologie am Klinikum Ansbach, werden die Ursachen dargelegt und die nötigen diagnostischen Schritte erklärt. Ebenso werden mögliche Therapien und prophylaktische Maßnahmen besprochen und Fragen aus dem Publikum beantwortet.

Wann? Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 10. Mai, um 16 Uhr statt.
Wo? Im Vortragssaal (Untergeschoss) des Klinikums Ansbach.
Der Eintritt ist frei.
Beitrag teilen

Kommentar beitragen