Kunsthandwerkermarkt

0

Feines Kunsthandwerk, buntes Kinderprogramm, Livemusik und kulinarische Köstlichkeiten

Zum 16. Mal findet heuer die „Handwerkskunst im Alten Schulgarten“ in dem beschaulichen Örtchen Großbreitenbronn statt. Über 100 ehrenamtliche Helfer und Gönner mit Herz und Verstand sorgen dafür, dass das Spektakel rund um die alte Turmruine reibungslos über die Bühne geht.

In der Ruhe liegt die Kunst (Foto: privat).

In der Ruhe liegt die Kunst (Foto: privat).

Samstag, 30. April, 12 bis 19 Uhr und Sonntag, 1. Mai, 10 bis 18 Uhr in Großbreitenbronn

An die 80 Aussteller aus Nah und Fern bieten ein opulentes Angebot, dass dem Kunsthandwerksfan die Augen feucht werden. Für viele ist der Breitenbronner Markt längst ein Muss im Terminkalender. Ob Jung oder Alt, ob Männlein oder Weiblein, ob Franke oder Schwabe, hier trifft man sich jedes Jahr aufs Neue. Shoppen gehen in Großbreitenbronn, das bedeutet Unikate kriegen, die die liebevolle Arbeit ihrer Schöpfer widerspiegeln, Unikate, in denen Phantasie lebendig ist und sich Kunst und handwerkliches Geschick herzerfrischend kombinieren. Hier wird ganz gewiss jeder fündig, dem der Geiz-ist-geil- Einheitsbrei aus Fernost zum Hals raushängt. Der Breitenbronner Markt ist etwas für Individualisten und Idealisten.

Programm

• Jonglier- Zauber- und Drechselworkshop
• Kinderschminken
• Märchen am Turm
• erstmals das Koffertheater des Landestheaters Dinkelsbühl

Nicht zu vergessen natürlich auch die altbekannte „kulinarische Ecke“, in der es sicherlich für jeden Geschmack etwas gibt. Von herzhaft fränkisch über orientalisch-exotisch bis zauberhaft süß, wenn am Sonntag die berühmten fränkischen Küchle von den Breitenbronner Landfrauen knusperfrisch gebacken das ganze Marktgelände verführerisch beduften.

Eintritt: 1,50 EUR; Kinder unter 14 Jahren erhalten freien Eintritt.
Infos zum Rahmenprogramm unter www.handwerkskunst-im-alten-schulgarten.de.

Quelle: PR

Beitrag teilen

Kommentar beitragen