Nächtliche Jenseitsbegegnung im Kreuzgang – Erleben Sie den „Brandner Kaspar“ am 1. August als Nachtvorstellung

0

Die Sterne funkeln am nächtlichen Sommerhimmel, vor diesem erhebt sich die mächtige Stiftskirche und auf der Bühne erscheint dem Brandner Kaspar der Tod und auch das Publikum wird ihm hautnah begegnen. Nachts entfaltet „Der Brandner Kaspar und das ewig‘ Leben“ einen besonderen Zauber, denn dann ist es wirklich dunkel und die Illumination des historischen Kreuzgangs kann ihre ganze Wirkung zeigen. Eingetaucht sind die Arkaden in Blau und Rot, in Grün und Gelb und die zunächst aufgeschobene Reise des Brandner Kaspars ins Jenseits wird atmosphärisch noch eindrucksvoller. Zunächst aufgeschoben ist diese Reise, weil der Brandner beim nächtlichen Besuch des Boanlkramers eine Flasche Kirschgeist und ein Kartenspiel zu seinen Gunsten einzusetzen weiß und weitere 18 Jahre auf seinem Fleckchen Erde am Tegernsee erspielt.

Die Wirkung des Kirschgeists kann das Publikum nach der Nachtvorstellung, die am Freitag, den 1. August 2015 um 23:30 Uhr beginnt, dann selbst erfahren, wenn der Brandner Kaspar, gespielt von Achim Conrad und der Boanlkramer, gespielt von Thomas Hupfer, Kirschgeist und Kirschlikör ausschenken.

Karten für diese einmalige Vorstellung gibt es im Kulturbüro der Stadt Feuchtwangen, Marktplatz 2, 91555 Feuchtwangen, Telefon 09852 904 44, mail@kreuzgangspiele.de, oder im Internet unter www.kreuzgangspiele.de.

(Quelle: PR/Foto: Kreuzgangspiele Feuchtwangen/Forster)

Beitrag teilen

Kommentar beitragen