Neuendettelsauer Kantorei sucht Chorbegeisterte

0

Mit einem neuen Projekt startet die Neuendettelsauer Kantorei in das Jahr 2018. Werke französischer Komponisten bilden einen Schwerpunkt, denn die Stücke werden bei einem Konzert anlässlich des Besuchs aus der Neuendettelsauer Partnergemeinde Treignac aufgeführt.

Dafür sucht die Kantorei Menschen, die mitmachen möchten. “Herzlich eingeladen sind alle, die Lust an anspruchsvoller Chormusik haben”, erläutert Kantor Martin Peiffer. “Chorerfahrung ist dabei hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich”, so Peiffer weiter. Die Proben finden ab sofort montags von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Musiksaal des Neuendettelsauer Schulzentrums (Waldsteig 9) statt.

Das Konzert geht am Samstag, 12. Mai, in der Laurentiuskirche über die Bühne. Aber auch, wer an diesem Tag voraussichtlich keine Zeit hat, kann an dem Projekt mitwirken, denn ein Teil der Chorwerke wird auch bei einem musikalischen Festgottesdienst am Samstag, 28. April, zu hören sein. Die Kantorei umrahmt an diesem Tag die Vorstellung des neuen Psalters für die Diakonie in der Laurentiuskirche.

Geprobt wird ein eindrucksvolles Werk der französischen Spätromantik, die Messe solenelle cis-Moll für Chor und Orgel von Louis Vierne. Dazu kommen die beiden Motetten “Bleib bei uns, denn es will Abend werden” und “Dein sind die Himmel” des deutschen Frühromantikers Josef Gabriel Rheinberger. Aus der französischen Musik des 20. Jahrhunderts kommen drei Motetten von Maurice Duruflé über gregorianische Themen “Ubi caritas”, “Tu es Petrus” und “Tantum ergo”. Einflüsse aus der Popmusik verarbeitet der zeitgenössische amerikanische Komponist Morten Lauridsen, der dänische Wurzeln hat. Von ihm probt die Neuendettelsauer Kantorei die Motette “Sure on this shining night”.

Wer beim aktuellen Projekt der Neuendettelsauer Kantorei mitmachen möchte, melde sich bei: Kantor Martin Peiffer, Telefon 09874-82601, Mail: Martin.Peiffer@Diakonieneuendettelsau.de.

Das Foto zeigt die Neuendettelsauer Kantorei bei einem Auftritt im vergangenen Jahr.

Text und Foto: Diakonie Neuendettelsau, redaktionelle Bearbeitung: hw

Beitrag teilen

Comments are closed.