OLA errichtet „Klagemauer des Personalmangels“

0

Aktion zum Internationalen Tag der Pflege

Die Offene Linke (OLA) möchte auf Missstände in der Pflege aufmerksam machen, am Freitag, 12. Mai, um 14 Uhr an der Riviera Ansbach. Laut Berechnungen der Gewerkschaft ver.di fehlen in den Krankenhäusern derzeit über 100.000 Stellen in der Pflege. Die Folge äußert sich in Form abgehetzter Mitarbeiter, Zeit- und Hygienemangel bis hin zu vermeidbaren medizinischen Fehlern.

Auch in der Altenpflege ist der Personalmangel mit dem Verlangen der Menschen nach dem „Altern in Würde“ vielerorts nicht mehr vereinbar. Die Unterfinanzierung der Kliniken führt derzeit vor Ort bei ANregiomed dazu, dass finanzielle Engpässe in erster Linie durch Auslagerungen und Kürzungen bei patientennahem Personal behoben werden sollen. Die Offene Linke meint: „Das ist der falsche Weg, um Qualität, Patientenzufriedenheit und damit auch die Wirtschaftlichkeit zu verbessern.”

„Klagemauer“ in Ansbach

Aus diesem Grund will die Fraktion am Internationalen Tag der Pflege eine „Klagemauer“ aufstellen, die Überlastungs- und Gefährdungsanzeigen aufzeigt, die dem Ansbacher Bundestagsabgeordneten Harald Weinberg von Beschäftigten unterschiedlicher Kliniken eingegeben wurden. Eklatante Personalmängel in Pflegeeinrichtungen solen thematisiert und konkrete Lösungsansätze benannt werden.

Quelle: PR

Beitrag teilen

Kommentar beitragen