Schneeflocken und Eissterne: Ausstellung der Teilnehmer des Malwettbewerbs für die Ansbacher Weihnachtskarte 2017

0

In der Gotischen Halle im Stadthaus werden ab sofort alle Werke der Teilnehmer des Malwettbewerbs für die Weihnachtskarte 2017 gezeigt. Bis zum 31. Januar 2018 sind die 62 Kunstwerke der Schüler  zu sehen.

Zum vierten Malwettbewerb waren alle Ansbacher Schüler der fünften bis zehnten Klassen eingeladen. Unter dem Motto „Schneeflocken und Eissterne in Ansbach“ wurde ein Motiv für die Weihnachts- und Neujahrsgrußkarte der Stadt Ansbach gesucht.

In der Ausstellung ist natürlich auch das Bild von Lea Rudi, welches die Weihnachtskarte 2017 der Stadt Ansbach zierte, zu sehen. Es zeigt zwei Kinder, die sich an Schnee, Sonne und Winter erfreuen. Auch Anscavallo, der Turm des Carolinums und die Gumbertuskirche, die in sonnigen Gelb leuchten, sind abgebildet. Den ersten Platz teilt sich Lea Rudi mit Laura Assum und Chiara Greve. Die Ausstellung ist laut Stadt als Belohnung und Dankeschön für das Engagement aller Teilnehmer gedacht.

Geöffnet ist die Ausstellung in der Gotischen Halle des Stadthauses zu folgenden Zeiten: Montags bis freitags 9 bis 17 Uhr, samstags von 10 bis 14 Uhr.

 

Text und Foto: Stadt Ansbach; redaktionelle Bearbeitung: hw

Beitrag teilen

Comments are closed.