„Süße Versuchung“ mit Ansbach-Motiv

0

Ab sofort gibt es im Amt für Kultur und Tourismus (AKuT) eine neue „süße Versuchung“: Die bekannten „Schatzkästchen“, hergestellt von der namhaften Confiserie Lauenstein, sind nun exklusiv im AKuT auch mit einem Ansbach Motiv auf dem Deckel erhältlich. Die edlen Holzkistchen zeigen die Front der Markgräflichen Residenz, gezeichnet vom damaligen Bürgermeister Wolfgang Wechsler in den 90er Jahren. Im Inneren verbergen sich 125 Gramm Pralinenspezialitäten.

Die „Fruchtige Auslese“ mit 10-fach sortierten Pralinen ist mit Alkohol erhältlich. Die alkoholfreie Variante „Erlesene Köstlichkeiten“ ist 8-fach sortiert. Die Produkte stehen im Amt für Kultur und Tourismus für 11,90 Euro zum Verkauf frei.

Quelle: PR
Foto: Confiserie Burg Lauenstein GmbH

Beitrag teilen

Comments are closed.