Trinkwasserchlorung in Heilsbronn beendet

0

Die Chlorung des Trinkwassers der Stadt Heilsbronn konnte eingestellt werden. Die letzten Beprobungen ergaben keine bakteriellen Verunreinigungen. Notwendig wurde die Chlorung des Trinkwassers, da bei routinemäßigen Wasseruntersuchungen wegen eines Wasserrohrbruchs die festgelegten Grenzwerte für Coliforme Keime und Escherichia coli Bakterien geringfügig überschritten wurden. Die Keime waren in der aufgetretenen Konzentration gesundheitlich unbedenklich, das Trinkwasser konnte zu jedem Zeitpunkt getrunken und für die Zubereitung von Säuglingsnahrung verwendet werden. Die engmaschige Beprobung und Chlorung erfolgte in enger Abstimmung mit Heilsbronns Bürgermeister Dr. Jürgen Pfeiffer und den Stadtwerken Heilsbronn.

(Vorausgegangene Meldung “Bakterien im Trinkwasser von Heilsbronn“)

Quelle: Landratsamt Ansbach
Foto: S. Hofschlaeger/pixelio.de

Beitrag teilen

Kommentar beitragen