Mit Menschen für Menschen – Haus an der Ludwigshöhe hat Geburtstag gefeiert

0

Auf alten Fotos ist die Eröffnungsfeier des Hauses an der Ludwigshöhe in Ansbach im Jahr 2004 zu sehen. Damals wurde nur im kleinen Kreis auf die folgenden Jahre angestoßen. Seit dieser Zeit hat sich viel getan. Das Team des Hauses hat aus dem Haus in der Louis-Schmetzer-Straße 19 einen Ort der Begegnung gemacht, der nicht nur für Bewohner und Angehörige, sondern auch für Besucher von Ausstellungen, Kulturabenden und Konzerten öffentlich zugänglich ist.

Heute leben in der Einrichtung 151 Bewohner, unter ihnen Pflegebedürftige und Menschen mit Demenz, die zum Teil rund um die Uhr betreut werden.

Vor kurzem wurde das 15-jährige Jubiläum groß gefeiert. Nach der offiziellen Begrüßung durch den Regionalleiter Martin Strobl konnten sich die zahlreichen Besucher bei Hackbraten mit Kartoffelsalat, Kaffee und Kuchen sowie Kleinigkeiten vom Grill für das Nachmittagsprogramm mit dem Zirkus Romantico und dem Streichelzoo stärken. Zu Klängen von Mario Steffens und dem Alleinunterhalter Harry kam bei strahlendem Sonnenschein Stimmung auf.

Die stellvertretende Einrichtungsleitung Sarah Veit-Benker hob hervor: „Das Haus an der Ludwigshöhe ermöglicht nun seit 15 Jahren unseren Seniorinnen und Senioren ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben mit dem Ziel, sich bei uns wohl zu fühlen. Dies gelingt nicht nur bei den Bewohnern, sondern auch bei den Mitarbeitern. Viele der Mitarbeiter sind schon von Anfang an dabei, das macht uns natürlich besonders stolz.“

Anlässlich des Jubiläums bedankte sich Sarah Veit-Benker bei den rund 90 Mitarbeitern der Pflege, Betreuung, Verwaltung, Küche und Haustechnik für die Unterstützung. Sarah Veit-Benker betonte auch die schönen Seiten des Pflegeberufes: „Die Arbeit mit Menschen für Menschen ist abwechslungsreich und macht Spaß.“

Text und Fotos: Haus an der Ludwigshöhe, redaktionelle Bearbeitung: hw

Beitrag teilen

Comments are closed.